21.06.19 || 19:18 || Theater Freiburg- Großes Haus
RUNDFUNK AETERNA RADIO OPER VON JAN-PETER E.R. SONNTAG

RADIO OPER VON JAN-PETER E.R. SONNTAG FÜR EIN RASTER AUS 16 AKUSTISCHEN RUNDSTRAHLERN, RADIOSOUNDS, STUDIO-ENSEMBLE UND INSTRUMENTALSOLISTEN

 

 

Machdem Richard Wagner bereits das unsichtbare Orchester erfunden hatte, dachte er auf einer Bootsfahrt in Venedig über die unsichtbare Oper nach. In den 1930er Jahren visionierte der Pionier der Radiotheorie Rudolf Arnheim das Radio als das zukünftige Medium einer körperlosen Klangkunst und von den Futuristen F. T. Marinetti und P. Masnata wird durch das Radio eine Kunst ohne Zeit und Raum vorhergesagt, in der sich die Bühne universal und kosmisch ausdehnt.

 

Für den Komponisten und Klangkünstler Jan-Peter E. R. Sonntag ist die Klangkunst vor allem eine den Körper adressierende Raumkunst. RUNDFUNK AETHERNA X ist Jan-Peter E. R. Sonntags sinfonisch räumliche ReKomposition seiner radio opera RUNDFUNK AETHERNA, die von der documenta 14 in Auftrag gegeben und für sie weltweit ausgestrahlt wurde.

Nach einer rein akustischen Ouvertüre wird die Bühne zum vielschichtigen Hörraum bespielt von 16 Rundstrahlern und 56 Kanälen. Die Klänge sind fest installiert und die Besucher sind eingeladen den Hörraum zu betreten, mit drei Intrumentalsolisten gemeinsam dort zu wandeln und sich vom Äther umschließen zu lassen.

 

Weitere Informationen zu RUNDFUNK AETERNA nebst Fotos finden Sie hier: rundfunk-aeterna.net

 

18:30 UHR EINFÜHRUNG VON JAN-PETER E. R. SONNTAG // IM WINTERER-FOYER UND AUF DER BÜHNE DES GROSSEN HAUSES

Förderer:

Stadt Freiburg im Breisgau

Sponsoren:

Sparkasse Freiburg

Medienpartner:

Badische Zeitung